278723706_3008876819423716_5208737076589385703_n.jpg

Presse & Videos & Logo

Übersicht diverser Interviews, Medienberichten und Videos aus den Einsatzgebieten

von der Arbeit des Verein für weltweite Nothilfe. 

Das Vereinslogo steht in verschiedenen Sprachen zum Download bereit.

Helfer vor ort berichten.jpg

30.08.2022

Unsere Hilfsaktionen laufen dank unserer ukrainischen und Rumänischen Freunde tagtäglich weiter. Unermüdlich werden Lebensmittel und Medikamente in Rationen aufgeteilt und bei Bedarf in den Ortschaften verteilt. Vielen Dank an alle die Hilfe möglich machen. 

Helfer vor ort berichten.jpg

15.08.2022

Der Verein für weltweite Nothilfe konnte mit vielen seiner rumänischen und ukrainischen Freunde und Kontakte eine große Hilfeleistung in Barvenkovo, 60 km nordwestlich von Kramatorsk im Oblast Charkiw organisieren. Vielen Dank an die zahlreichen freiwilligen die ohne finanzieller Vergütung die Arbeit und auch das Risiko auf sich genommen haben. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten freuen wir uns auf finanzielle Hilfe. Aber auch das weiter teilen der Beiträge kann uns schon sehr helfen.

Download (2).png

29.07.2022

Georg Jachan im Interview mit dem Radiosender WDR aus Deutschland. Georg Jachan spricht über die Umstände und humanitären Einsätzen in der Ukraine im Oblast Donetzk.

Kronen_Zeitung_Logo_7.2020.svg.png

29.07.2022

Kronen Zeitung
Der "Poldi der Woche"
Georg Jachan vom Verein für weltweite Nothilfe wurde nominiert!

Artikel von krone.at

zum Artikel ...

33991_edited.jpg

20.07.2022

Georg Jachan, Obmann vom Verein für weltweite Nothilfe im Interview mit Radio Niederösterreich. Vielen Dank für alle die Hilfe möglich machen.

Helfer vor ort berichten.jpg

24.07.2022

Mit 100.000 Portionen Notfallnahrung und Hygieneartikel konnte wieder ein wichtiger Beitrag für die Versorgung Hilfsbedürftiger im Osten der Ukraine geleistet werden. Diesmal konnten wir dank des guten Netzwerkes bis kurz an die Front liefern. Genaue Standorte werden aus Sicherheitsgründen nicht mitgeteilt. Vielen Dank an unsere Unterstützer die dies möglich gemacht haben. Vielen Dank an Vitali Semeha und Dmitry Victorovich Molchanov für Ihre Unterstützung vor Ort. Weitere Aktionen sind in Planung. Hierfür freuen wir uns auf Ihre Unterstützung!

22.07.2022

Ukraine-Helfer Georg Jachan: "Hauptsache, man tut etwas!"

Artikel von propferd.at 

zum Artikel ...

01_Dorf_Katerenivka_Oblast_Donezk.jpg

06.06.2022

Hilfe für Mensch & Tier in der Ukraine

Artikel von propferd.at 

zum Artikel ...

02_Jachan.jpg

16.05.2022

WICHTIG! BILDER UND STANDORTANGABEN SIND NICHT SORTIERT UM DIE GENAUE LAGE NICHT PREIS ZU GEBEN! Mit über 850 Tonnen Hilfsgüter konnten wir tausenden Menschen in der Ukraine helfen. Lebensmittel, Medikamente, Hygieneartikel. Danke für die bisherigen Spenden! Und ein großes Dankeschön an alle Helfer des Vereines für weltweite Nothilfe die ohne Entlohnung jeden Tag so viel leisten!

Helfer vor ort berichten.jpg

April 2022

Eine der unzähligen Hilfsgüter Transporte in die östlichen Regionen der Ukraine. Georg Jachan, Obmann vom Verein für weltweite Nothilfe gibt ein kurzes Update im März 2022. Aus Sicherheitsgründen werden keine genauen Zeit- und Ortsangaben gemacht. Weitere Lieferungen in die Regionen um Charkiv und Kramatorsk sind ebenfalls am Laufen oder wurden bis heute schon durchgeführt. Wir bedanken uns an die rumänischen und ukrainischen Freunde und auch den vielen Spendern für die Unterstützung um solche Lieferungen möglich zu machen.

Helfer vor ort berichten.jpg

07.03.2022

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Schon morgen Nachmittag wird der LKW zur rumänisch-ukrainische Grenze aufbrechen. Die Verteilung der Sachspenden Grenze übernimmt unser Freund Georg Jachan mit seinem Verein für weltweite Nothilfe.

zum Artikel ...

WhatsApp-Image-2022-03-06-at-20.04.252.jpeg
logo-open-graph_edited.jpg
meinbezirk.at.png

2016 bis 2022

Georg Jachan auf meinbezirk.at

zum Artikel ...

2017

Ein Tag im Leben unabhängiger Freiwilliger bei der Versorgung der Menschen in der Stadt Mosul nach der Befreiung durch ISIS........ Teil eins: Verteilung von Hilfsgütern an Flüchtlinge, die vor kurzem von West-Mosul nach Ost-Mosul gekommen sind, in leere Häuser und eine Moschee, in der 22 Familien leben...... Bitte unterstützen Sie unbezahlte, unabhängige Freiwillige, die dorthin gehen, wo sich große NROs nicht hinwagen.......